EINKOMMENSFÖRDERUNGSPROGRAMM

Hilfe zur Selbsthilfe


Seit vielen Jahren investiert FRIENDS erfolgreich in ein individuelles Einkommensförderungsprogramm für alleinerziehende Mütter und sozialschwache Familien. Im Rahmen dieser „Hilfe zur Selbsthilfe” werden Familien, deren Kinder meist Teil unserers Patenschaftsprogramms sind, auf direkte und sehr individuelle Weise durch eine Abschubfinanzierung unterstützt. Oftmals mangelt es den Familien lediglich an einer kleinen Starthilfe, um ihr persönliches Kleinstgewerbe starten oder aufrechterhalten zu können, welches ihnen ein regelmäßiges Einkommen ermöglicht und ihnen die Chance gibt, von Zuhause arbeiten und gleichzeitig ihre Kinder betreuen zu können. Mit diesem kleinen aber regelmäßigen Einkommen können sie zumindest die Grundbedürfnisse der Familie decken und sind nicht vollständig auf externe Hilfe angewiesen.

Im Rahmen dieser individuellen Unterstützung besteht auch nach wie vor das 2005 ins Leben gerufene FRIENDS Einkommensförderungsprojekt “Hand in Hand“. Dieses Projekt sollte den vom Tsunami betroffenen, stark traumatisierten Frauen eine Beschäftigung geben und sie mental als auch finanziell stärken. FRIENDS organisierte mehrere Workshops, in denen die in Tsunami Camps lebenden Frauen gelernt haben, Freundschaftsbänder in unterschiedlichsten Farben und Mustern zu knüpfen. Noch heute werden diese Bänder in Deutschland verkauft und deren gesamter Erlös in FRIENDS-Projekte investiert. Der nachhaltige Erfolg dieser Art persönlicher Entwicklungshilfe zeigt, wie viel Potential individualisierte Hilfe freizusetzen vermag.


Sie haben Interesse am (Weiterver-)Kauf von Freundschaftsbändern? Kontaktieren Sie uns hier!


Im Jahr 2015 startete FRIENDS ein umfangreiches Einkommensförderungsprogramm im ehemaligen Kriegsgebiet Kilinochchi im Norden Sri Lankas. Im Zuge dieses Projektes erhielten insgesamt 50 vom Bürgerkrieg betroffene Familien über eine Projektlaufzeit von 3 Jahren Hilfe zur Selbsthilfe. Mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und einer 25 prozentigen Anteilsfinanzierung der Stiftung Kinderhilfe des SWISS Personals konnte diesen 50 Familien durch eine kleine Anschubfinanzierung nachhaltig geholfen werden.


Familien, denen Friends den Aufbau eines Kleinstgewerbes ermöglicht hat


So wurde beispielsweise die Anschaffung von Motorpumpen, Dieselmotoren für Wasserpumpen oder der Bau von privaten Brunnen zur Plantagenbewässerung finanziert. Durch Erwerb von Tieren, wie Kühen oder Hühnern, starteten mehrere Familien eine kleine Viehzucht. Einige unter ihnen konnten in den letzten 3 Jahren einen deutlichen Zuwachs an Vieh erreichen. Durch den Verkauf der Milch an sogenannte “Milk Production Center” ist ihnen ein regelmäßiges Einkommen gesichert. Andere Begünstigte erhielten wiederum Nähmaschinen oder ein geringes Startkapital, um ein kleines Gewerbe zu starten. Zur Weiterbildung wurden regelmäßige Workshops, entsprechend dem jeweiligen Gewerbe der Unterstützten, durchgeführt.

Die Rückerstattung der zinsfreien Darlehen erfolgte auf das Bankkonto einer von der Gemeinde selbst gegründeten, sogenannten Community Based Organization (CBO), von welcher seit Beginn 2017 wiederum erneut Kredite an Familien aus der Gemeinde Mulankavil vergeben werden konnten. Die CBO legte somit einen wichtigen Grundstein für die Entwicklung der Gemeinde. Mit der zu Projektende erhaltenen Registrierung als “Social Service Organization” bei der zuständigen örtlichen Behörde, können die CBO Mitglieder nun auch seit Beendigung der Projektlaufzeit die Kontoverwaltung und Kreditvergabe eigenständig und eigenverantwortlich weiterführen.


Wie kann ich helfen?

Unser Einkommenförderungsprogramm und das, was dadurch bewegt wird liegt Ihnen am Herzen? Engagieren Sie sich zusammen mit FRIENDS und übernehmen eine persönliche Projekpatenschaft für unser Einkommensförderungsprogramm! Weitere Informationen zu einer Projektpatenschaft und der Möglichkeit diese zu übernehmen finden Sie hier: