Friends in Sri Lanka

Logo_FLCF

 

Seit den Anfängen der Organisation wirkt FRIENDS direkt Vorort in Sri Lanka. Im Dezember 2004 hat die bisher größte Tsunamikatastrophe die Küste Sri Lankas getroffen und dabei zehntausenden Familien ihre Lebensexistenz genommen. Dies hat die Projektarbeit der FRIENDS Kinderhilfe International e.V. stark geprägt. Viele unserer langfristigen Projekte sind im Zuge unserer Soforthilfemaßnahmen in Tsunami-Camps entstanden.

 

Durch die kontinuierliche und bedürfnisorientierte Hilfe von FRIENDS, konnten sich im Laufe der Jahre langwährende Beziehungen, stabile Strukturen und starke Freundschaften entwickeln. Nach jahrelanger Projektarbeit in Sri Lanka ist FRIENDS zu einer Hilfsorganisation mit klaren Strukturen und einem sehr engagierten und pflichtbewussten Team, mit hervorragenden Verbindungen zu den jeweiligen Projekt-Gemeinden und den lokalen Behörden herangewachsen. In einem fast zweijährigen Prozess hat seit 2010 die komplette operative Übergabe der von FRIENDS finanzierten Projekte an einheimische Mitarbeiter stattgefunden.

 

Um auch in Zukunft nachhaltige Projektarbeit garantieren zu können und zudem als lokale Organisation leichteren Zugang zum ehemaligen Kriegsgebiet im Norden des Landes zu erhalten, hat sich das FRIENDS-Team in Sri Lanka 2012 zu einer rechtlich eigenständigen, gemeinnützigen Organisation unter dem Namen „FRIENDS LANKA CHILD FOUNDATION“ registriert. Dies eröffnet die Möglichkeit, die bestehende Projektarbeit durch eigene Spenden-Maßnahmen zu unterstützen sowie selbständig neue Projekte ins Leben zu rufen und eigene Partnerschaften einzugehen. Dabei stehen die fürsorgliche Betreuung laufender Maßnahmen und des FRIENDS-Patenschaftsprogramms weiterhin im Mittelpunkt und werden von FRIENDS in Deutschland als federführende Organisation stets überwacht.

 

Mit der Gründung der „FRIENDS LANKA CHILD FOUNDATION“ haben wir die Voraussetzung geschaffen unseren gemeinsamen Auftrag, der „Hilfe zur Selbsthilfe“ durch Bildung, noch wirksamer zu erfüllen. Das deutsche FRIENDS-Vorstandsteam freut sich sehr über diese positive Entwicklung und die damit verbundene Verantwortungsbereitschaft des FRIENDS-Teams in Sri Lanka.